Paartherapie / Paarberatung

Probleme und Krisen sind ein normaler Bestandteil von Partnerschaften und beinhalten stets auch die Chance auf positive Veränderungen. Wenn jedoch immer wieder die gleichen Schwierigkeiten auftauchen und beide Partner merken, dass sie sich unaufhörlich im Kreise drehen und nicht mehr in der Lage sind, Lösungen für ihre Probleme zu finden, kann eine Paartherapie oder Paarberatung helfen.

Zu den Ursachen für Partnerschaftsprobleme zählen z.B. Missverständnisse zwischen den Partnern, fehlendes Vertrauen oder unterschiedliche Zukunftsvorstellungen. Auch das Gefühl, dass wichtige Wünsche oder Bedürfnisse in der Partnerschaft nicht angesprochen werden können bzw. keine Erfüllung finden, kann die Partnerschaft belasten. Nicht zuletzt können sexuelle Probleme, Außenbeziehungen eines Partners oder ein Mangel an persönlichen Entfaltungsmöglichkeiten Partnerschaftskrisen auslösen.

Paartherapie bietet in solchen Fällen die Möglichkeit, sich mit fachkundiger Hilfe mit den jeweiligen Beziehungsproblemen und Lebensthemen auseinanderzusetzen und Wege zu finden, die Probleme zu lösen und das Zusammenleben wieder glücklicher zu gestalten. In manchen Fällen kann es auch Therapieziel sein, herauszufinden, ob man zusammenbleiben oder sich trennen möchte.

Gemeinsam werden zu Beginn der Paarberatung individuelle Problembereiche herausgearbeitet und Therapieziele festgelegt. Da sich ein positives Kommunikationsverhalten der Partner als ein wichtiger Erfolgsfaktor für eine gelungene Partnerschaft gezeigt hat, besteht ein wichtiges Ziel der Paartherapie darin, die Kommunikation der Partner zu verbessern. Das erweist sich insbesondere dann als sinnvoll, wenn sich negative Kommunikationsmuster, wie Schuldzuweisungen, Vorwürfe oder auch Rückzugsverhalten, über Jahre hinweg verfestigt haben und Problemlösungen und gegenseitiges Verständnis verhindern. Ziel ist es schließlich ein größeres gegenseitiges Verständnis aufzubauen, sich der eigenen Wünsche und Bedürfnisse sowie denen des Partners bewusster zu werden, sie in der Partnerschaft offen ansprechen zu können und schließlich gemeinsam Kompromisse und Lösungswege zu finden. Eine Paartherapie bietet darüber hinaus auch Raum dafür, Enttäuschungen und Ängste in der Partnerschaft zu thematisieren sowie Missverständnisse zwischen den Partnern auszuräumen.

Ist einer der Partner (noch) nicht bereit, an einer Paarberatung teilzunehmen, ist es auch möglich, zunächst alleine psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nimmt und erst zu einem späteren Zeitpunkt beide Partner im Rahmen einer Paartherapie einzubeziehen.